Gesytec HD-PLC Core

Ohne Komponenten oder Software von Echelon hat Gesytec die HD-PLC LON Technik implementiert. Zum Einsatz kommt das HD-PLC Technik von MegaChips und der LON Stack EPOS. In zehntausenden Gesytec Produkten arbeitet seit über 10 Jahren der selbst entwickelte EPOS LON Protokollstack mit eigenen LON Transceivern. Ausgerichtet auf die Anwendung in Systemen mit wenigen Ressourcen ist EPOS die ideale Lösung für die Realisierung eines LON Knotens mit HD-PLC.

Zur Entwicklung eigener Geräte, die HD-PLC für die Übertragung verwenden, hat die Gesytec ein Referenzdesign entwickelt. Dies zielt auf die Realisierung intelligenter Steuerungskomponenten mit Feldbusprotokollen wie LON oder BACnet. Um Ihnen die Realisierung eines Gerätes zu vereinfachen, hat die Gesytec den Protokollstack auf den Chip für die HD-PLC Übertragung portiert. Auf einem Applikationsprozessor, der über eine serielle Schnittstelle mit der HD-PLC CPU verbunden ist, implementieren Sie dann nur die anwendungsspezifische Software. Mit dem Protokoll haben Sie so gut wie nichts mehr zu tun. Sie profitieren mit einer schnelleren Umsetzung ihrer Lösung und einem robusten Protokollstack auf der HD-PLC CPU. Das Referenzdesign verwendet einen KHN1501 von MegaChips für HD-PLC und einen kostengünstigen SMT32F091 von ST als Applikationsprozessor.
Protokollstacks für LON und BACnet stehen zur Verfügung.

Der HD-PLC Standard Core der Gesytec stellt diese Signale zur Verfügung:

Row-ARow-BComment
1DAC_OUT1DAC_OUT2analog out
2ADC_IN6ADC_IN7analog in
3GND-AVCC-Aanalog supply
4PA0PA1digital
5PA2PA3digital
6PB8PB9digital
7PB10PB11digital
8PB12PB13digital
9PB14PB15digital
10GNDVCCdigital supply
11SWDIOSWCLKARM Debug
12GNDResetARM Debug
13UART5_TXResetdiagnostics

Mit den digitalen Signalen können auf serielle Protokoll wie UART, SPI, I2C und CAN realisiert werden.

Ihr Vertriebskontakt

Rudolf Thiefes
Tel.: +49 2408 944-341

info@gesytec.de